Holocaust-Überlebende

in Israel empfinden ihre Einsamkeit bedrückend und als grösste Not. Es gibt noch 180.000 Juden in Israel, die den Massenmord der Nationalsozialisten überlebten.

Die größte Freude in ihrem oftmals sehr eintönigen Dasein ist, wenn sie Aufmerksamkeit durch ihre Mitmenschen erfahren. Das haben wir erkannt und gehandelt – so entstand das Projekt für Holocaust-Überlebende Wir haben euch nicht vergessen.

Projektleiter in Israel ist unser ABISJA-Vorstandsmitglied, der Israeli Doron Schneider, dem dieses Projekt ganz besonders am Herzen liegt.

Ausführliche Infos zum Projekt klick hier